LEISTUNGEN

Professionelle Pflege und Betreuung in Notsituationen

In Abstimmung mit dem betreuenden Arzt werden erste Maßnahmen gesetzt, bis eine langfristige oder dauerhafte Pflege und Betreuung gewährleistet ist. Hierbei wird zwischen den jeweiligen Hauskrankenpflege Organisationen oder Betreuungszentren bzw. Pflegeheimen vermittelt. Der Pflegenotdienst kann von Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen, Notaufnahmen, Rettungsdiensten, dem Ärztefunkdienst, sowie Fachärzten und praktischen Ärzten angefordert werden.

Medizinische Tätigkeiten

In Zusammenarbeit mit dem ärztlichen Personal können wir in Ihrer gewohnten Umgebung zuhause Infusionen oder Injektion intravenös, subkutan, intramuskulär usw. verabreichen. Die Wahl der Infusionslösung bzw. des Medikamentes obliegt der Ärztin / dem Arzt.

Je nach Wundheilungsphase, Zustand der Wunde, Geruch und Keimbelastung wird die Wunde in einem individuell festgelegten Intervall gewechselt.

Das Wundmanagement ist mehr als die reine Wundversorgung. Tatsächlich ist die Wundversorgung nur ein Teil des Wundmanagements. Das Spektrum reicht von der Anamnese bis zur Wunddokumentation.

In engster Zusammenarbeit mit den verschiedensten medizinischen Berufsgruppen, werden spezielle Maßnahmen und Leistungen erbracht, um die Verbesserung der Lebensqualität von PatientInnen mit unheilbaren, lebensbedrohlichen oder terminalen Erkrankungen und deren Angehörigen zu gewährleisten. 

Hierbei sollen bereits Anzeichen von Schmerzen erkannt, Therapien und Maßnahmen eingeleitet und ihre Wirksamkeit beurteilt werden, um dann wieder nachzusteuern, wenn die Therapien und Maßnahmen nicht erfolgreich waren.

Verabreichung von Medikamenten und Sondennahrung über eine PEG – Sonde, oder Magensonde.

Pflege, Wechsel und Beratung bei verschiedensten künstlichen Ausgängen.

Vom erstmaligen Setzen, über einen geplanten Wechsel bis hin zum dringenden Setzen eines Dauerkatheters, um einen ambulanten Krankenhausaufenthalt zu ersparen ist hierbei möglich. Das benötigte Material wird von uns mit uns mitgeführt.

Richten der Dauermedikation für 7 Tage oder auch 24 Stunden.
Besorgung und Abholung von Rezepten und Medikamenten.

Erheben der Vitalparameter, wie z.B. Blutdruck, Puls, Blutzucker, Sauerstoffsättigung und vieles mehr.

Unterdruck-Wundtherapie (negative pressure wound therapy, NPWT) bezeichnet die Anwendung von Unterdruck (ein Vakuum) auf einer Wunde, um diese zu versorgen und die Heilung zu fördern. Weitere Bezeichnungen von NPWT sind Vakuumtherapie oder Vakuumversiegelung.

Pflegerische Tätigkeiten

Viele Menschen sind von Harn- / Stuhlinkontinenz betroffen. Leider wird selten offen über die wirksamen Behandlungsmethoden und Hilfsmittel gesprochen. Im Mittelpunkt steht immer der / die Betroffene, der / die beraten, motiviert, therapiert und versorgt werden muss. Neben den verschiedenen Behandlungsmethoden kommt der Hilfsmittelversorgung und der Schulung des Patienten, sowie deren Angehörigen besonderer Bedeutung zu.

Bei der Lagerung in der Pflege geht es darum, bewegungseingeschränkte Personen beim Positionswechsel bspw. im Bett zu unterstützen und sie so zu lagern (im Sinne von „legen“ bzw. „positionieren“), dass die Position möglichst angenehm und gesund ist. Bei immobilen Personen wird der Transfer weitestgehend ohne Mithilfe des Pflegebedürftigen vollzogen. Als Transfer in der Pflege wird das Hinüberbewegen des Pflegebedürftigen von einer Position bzw. einem Ort in eine andere bzw. zu einem anderen bezeichnet.

Unterstützung oder Übernahme der Körperpflege bei Patienten, die (weitgehend) unselbständig sind und sich nicht selbst waschen können oder dürfen. Dabei kann der Patient sowohl im Bett liegen als auch auf einem Hocker, oder in einem Rollstuhl, beim Waschbecken sitzen.

Zu den hauswirtschaftlichen Leistungen zählt das Reinigung der Wohnung,  wobei unter anderem die Arbeiten wie Putzen, Staubwischen, Reinigen des Flures und der Fenster oder das Waschen der Gardinen dazu gerechnet werden.  Aber auch die Wäschepflege und das Einkaufen sowie das Kochen zählen dazu. Ebenso können auch andere Leistungen nach Wunsch abgerufen werden, so zum Beispiel Begleitung zu Ärzten und Behörden. Auch das Kümmern um die Angelegenheiten, die mit einem Krankenhausaufenthalt verbunden sein können ist möglich, wie zum Beispiel Wäsche bringen und waschen, den Briefkasten leeren oder das Blumengießen. Darüber hinaus werden Leistungen wie die Pflege der Zimmer- und Balkonpflanzen aber auch die Versorgung des geliebtes Haustiers – Hund, Vogel oder Katze – angeboten.

Vom Rezept, bishin zur Abholung aus der Apotheke kann hier Tag und Nacht durchgeführt werden.

Wenn eine langfristige oder dauerhafte Pflege und Betreuung benötigt wird, wird seitens des Pflegenotdienstes zwischen den jeweiligen Organisationen, Betreungszentren oder Pflegeheimen Kontakt aufgenommen und eine Übernahme organisiert. Die Betreuung und Pflege bis zur Übernahme erfolgt weiterhin durch uns.

Zu den Hilfsmitteln gehören z.B. Rollatoren und Rollstühle ebenso Hörhilfen, Sehhilfen, Körperersatzstücke (etwa Beinprothesen) oder auch Kompressionsstrümpfe und andere Gegenstände, die im Einzelfall medizinisch erforderlich sind. 

Sozialarbeit ist eine Mischung aus Sozialpädagogik und Sozialarbeit. Das heißt, Sozialarbeit gibt Menschen Hilfestellung in schwierigen Lebenslagen und ermutigt sie, die Herausforderungen in ihrem Leben zu bewältigen. Um das zu erreichen, werden in der Sozialarbeit verschiedene Methoden genutzt, wie beispielsweise die Einzelfallarbeit. Dabei werden Einzel-Gespräche geführt, individuelle Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt und das weitere Vorgehen geplant. Die Problemsituationen können dabei ganz unterschiedlich sein. Suchtverhalten, Überforderung mit der Kinderbetreuung, Schulden oder Obdachlosigkeit gehören dazu. Hier wird eng mit den einzelnen Psycho – Sozialen Diensten und Behörden zusammengearbeitet.

Hierzu zählt der Einkauf von Lebensmittel oder dergleichen, Abholung von Verbandsstoffen und Hilfsmittel, usw.

Gemeinsam mit dem Fachpersonal des Pflegenotdienstes wird die / der Betroffene zum Fach- oder Hausarzt, aber auch Therapeuten, Ambulanzen und Krankenhäuser begleitet. Hierbei kann auch die medizinische Therapie, Diagnosen, Prozedere, … besprochen werden.

z.B. Pflegegeld, finanzielle Unterstützungen, Invaliditätspension, Rezeptgebührenbefreiung, Versicherungen, usw.

Medizinische Tätigkeiten

In Zusammenarbeit mit dem ärztlichen Personal können wir in Ihrer gewohnten Umgebung zuhause Infusionen oder Injektion intravenös, subkutan, intramuskulär usw. verabreichen. Die Wahl der Infusionslösung bzw. des Medikamentes obliegt der Ärztin / dem Arzt.

Je nach Wundheilungsphase, Zustand der Wunde, Geruch und Keimbelastung wird die Wunde in einem individuell festgelegten Intervall gewechselt.

Das Wundmanagement ist mehr als die reine Wundversorgung. Tatsächlich ist die Wundversorgung nur ein Teil des Wundmanagements. Das Spektrum reicht von der Anamnese bis zur Wunddokumentation.

In engster Zusammenarbeit mit den verschiedensten medizinischen Berufsgruppen, werden spezielle Maßnahmen und Leistungen erbracht, um die Verbesserung der Lebensqualität von PatientInnen mit unheilbaren, lebensbedrohlichen oder terminalen Erkrankungen und deren Angehörigen zu gewährleisten. 

Hierbei sollen bereits Anzeichen von Schmerzen erkannt, Therapien und Maßnahmen eingeleitet und ihre Wirksamkeit beurteilt werden, um dann wieder nachzusteuern, wenn die Therapien und Maßnahmen nicht erfolgreich waren.

Verabreichung von Medikamenten und Sondennahrung über eine PEG – Sonde, oder Magensonde.

Pflege, Wechsel und Beratung bei verschiedensten künstlichen Ausgängen.

Vom erstmaligen Setzen, über einen geplanten Wechsel bis hin zum dringenden Setzen eines Dauerkatheters, um einen ambulanten Krankenhausaufenthalt zu ersparen ist hierbei möglich. Das benötigte Material wird von uns mit uns mitgeführt.

Richten der Dauermedikation für 7 Tage oder auch 24 Stunden.
Besorgung und Abholung von Rezepten und Medikamenten.

Erheben der Vitalparameter, wie z.B. Blutdruck, Puls, Blutzucker, Sauerstoffsättigung und vieles mehr.

Unterdruck-Wundtherapie (negative pressure wound therapy, NPWT) bezeichnet die Anwendung von Unterdruck (ein Vakuum) auf einer Wunde, um diese zu versorgen und die Heilung zu fördern. Weitere Bezeichnungen von NPWT sind Vakuumtherapie oder Vakuumversiegelung.

Pflegerische Tätigkeiten

Viele Menschen sind von Harn- / Stuhlinkontinenz betroffen. Leider wird selten offen über die wirksamen Behandlungsmethoden und Hilfsmittel gesprochen. Im Mittelpunkt steht immer der / die Betroffene, der / die beraten, motiviert, therapiert und versorgt werden muss. Neben den verschiedenen Behandlungsmethoden kommt der Hilfsmittelversorgung und der Schulung des Patienten, sowie deren Angehörigen besonderer Bedeutung zu.

Bei der Lagerung in der Pflege geht es darum, bewegungseingeschränkte Personen beim Positionswechsel bspw. im Bett zu unterstützen und sie so zu lagern (im Sinne von „legen“ bzw. „positionieren“), dass die Position möglichst angenehm und gesund ist. Bei immobilen Personen wird der Transfer weitestgehend ohne Mithilfe des Pflegebedürftigen vollzogen. Als Transfer in der Pflege wird das Hinüberbewegen des Pflegebedürftigen von einer Position bzw. einem Ort in eine andere bzw. zu einem anderen bezeichnet.

Unterstützung oder Übernahme der Körperpflege bei Patienten, die (weitgehend) unselbständig sind und sich nicht selbst waschen können oder dürfen. Dabei kann der Patient sowohl im Bett liegen als auch auf einem Hocker, oder in einem Rollstuhl, beim Waschbecken sitzen.

Zu den hauswirtschaftlichen Leistungen zählt das Reinigung der Wohnung,  wobei unter anderem die Arbeiten wie Putzen, Staubwischen, Reinigen des Flures und der Fenster oder das Waschen der Gardinen dazu gerechnet werden.  Aber auch die Wäschepflege und das Einkaufen sowie das Kochen zählen dazu. Ebenso können auch andere Leistungen nach Wunsch abgerufen werden, so zum Beispiel Begleitung zu Ärzten und Behörden. Auch das Kümmern um die Angelegenheiten, die mit einem Krankenhausaufenthalt verbunden sein können ist möglich, wie zum Beispiel Wäsche bringen und waschen, den Briefkasten leeren oder das Blumengießen. Darüber hinaus werden Leistungen wie die Pflege der Zimmer- und Balkonpflanzen aber auch die Versorgung des geliebtes Haustiers – Hund, Vogel oder Katze – angeboten.

Vom Rezept, bishin zur Abholung aus der Apotheke kann hier Tag und Nacht durchgeführt werden.

Wenn eine langfristige oder dauerhafte Pflege und Betreuung benötigt wird, wird seitens des Pflegenotdienstes zwischen den jeweiligen Organisationen, Betreungszentren oder Pflegeheimen Kontakt aufgenommen und eine Übernahme organisiert. Die Betreuung und Pflege bis zur Übernahme erfolgt weiterhin durch uns.

Zu den Hilfsmitteln gehören z.B. Rollatoren und Rollstühle ebenso Hörhilfen, Sehhilfen, Körperersatzstücke (etwa Beinprothesen) oder auch Kompressionsstrümpfe und andere Gegenstände, die im Einzelfall medizinisch erforderlich sind. 

Sozialarbeit ist eine Mischung aus Sozialpädagogik und Sozialarbeit. Das heißt, Sozialarbeit gibt Menschen Hilfestellung in schwierigen Lebenslagen und ermutigt sie, die Herausforderungen in ihrem Leben zu bewältigen. Um das zu erreichen, werden in der Sozialarbeit verschiedene Methoden genutzt, wie beispielsweise die Einzelfallarbeit. Dabei werden Einzel-Gespräche geführt, individuelle Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt und das weitere Vorgehen geplant. Die Problemsituationen können dabei ganz unterschiedlich sein. Suchtverhalten, Überforderung mit der Kinderbetreuung, Schulden oder Obdachlosigkeit gehören dazu. Hier wird eng mit den einzelnen Psycho – Sozialen Diensten und Behörden zusammengearbeitet.

Hierzu zählt der Einkauf von Lebensmittel oder dergleichen, Abholung von Verbandsstoffen und Hilfsmittel, usw.

Gemeinsam mit dem Fachpersonal des Pflegenotdienstes wird die / der Betroffene zum Fach- oder Hausarzt, aber auch Therapeuten, Ambulanzen und Krankenhäuser begleitet. Hierbei kann auch die medizinische Therapie, Diagnosen, Prozedere, … besprochen werden.

z.B. Pflegegeld, finanzielle Unterstützungen, Invaliditätspension, Rezeptgebührenbefreiung, Versicherungen, usw.